Martina Wildner

paul

Martina Wildner wurde am 11. September 1968 im Allgäu geboren. Martina Wildner begann ein Studium der Islamwissenschaften, der Golfkrieg zerstörte allerdings ihre Zukunftspläne als Orientalistin. Bei dem Versuch als Illustratorin Fuß zu fassen, lernte sie Hans-Joachim Gelberg kennen, der sich allerdings mehr für ihre Texte als ihre Bilder interessierte. So entstand „Liebe Isolde!“ eine Geschichte, die als Fortsetzungsroman für das Kindermagazin „Der bunte Hund“ konzipiert war und als Buch im Frühjahr 2003 im Verlag Beltz & Gelberg erschien. Es folgte „Jede Menge Sternschnuppen“, für die sie den Peter Härtling-Preis der Stadt Weinheim des Jahres 2002 erhalten hat. Zuletzt erschienen ihre Romane „Six“, „Das schaurige Haus“ und „Die Königin des Sprungturms“ (Deutscher Jugendliteraturpreis).