Katja Lange-Müller

Claudia Grundke

Katja Lange-Müller, geboren 1951 in Berlin-Lichtenberg, arbeitete sechs Jahre als pflegerische Hilfskraft auf geschlossenen psychiatrischen Frauenstationen in der Berliner Charité und im Fachkrankenhaus für Neurologie und Psychiatrie Berlin-Herzberge. Von 1979 bis 1982 absolvierte sie ihr Studium am Institut für Literatur Johannes R. Becher in Leipzig; danach folgte ein einjähriger Studienaufenthalt in der Mongolischen Volksrepublik und die Arbeit in der Teppichfabrik Wilhelm Pieck in Ulan-Bator. Danach arbeitete sie ein halbes Jahr im Lektorat des Altberliner Verlags. Im November 1984 erfolgte die Übersiedlung nach Westberlin. Sie veröffentlichte Erzählungen, Romane und Hörspiele.